Anfrage für eine kostenfreie Bemessung

Sie planen überschüssiges Regenwasser zu versickern und damit Niederschlagswassergebühren zu sparen? GRAF bietet Endverbrauchern und auch Profis eine kostenlose Dimensionierung von Versickerungs- und Retentionsanlagen.

So einfach geht's:

  1. Formular ausfüllen und absenden
  2. Zeitnah eine Dimensionierung und ein erstes Angebot erhalten
  3. Bei Rückfragen oder benötigter Unterstützung gerne melden

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Versickerungsart

Info

Rigolenversickerung

Versickerung mit Rigolenkörper, auch Füllkörper genannt, ist ein unterirdischer Speicherraum mit offenen Seitenflächen. Hieraus kann das Regenwasser in den Boden langsam versickern.

Info

Mulden-Rigolen-Versickerung

Dieser Aufbau bietet sowohl oberirdisch als auch unterirdisch einen temporären Speicher für das Regenwasser. Aus dem unteren Speicher, der Rigole, kann das Wasser langsam in den Boden versickern. Mulden oder Mulden-Rigolen werden von den Bundesländern oder örtlichen Behörden vorgeschrieben.

Info

Retentionszisterne

Retentionszisternen sind temporäre Speicher, die das Regenwasser bei starkem Anfall aufnehmen und in kontrollierter Menge an den öffentlichen Kanal o.ä. abgeben. Üblicherweise sind die Bedingungen und die Abgabemenge an den Kanal von den Behörden vorgegeben.

Objektart

Belastbarkeit

Retentionszisterne Plus

Die GRAF Retentionszisterne Plus ist die Kombination aus Regenrückhaltung und Regenwassernutzung. Der Tank wird hierfür je nach Bedarf etwas größer gewählt. So kann neben dem benötigten Rückhaltevolumen auch noch ein Teil des Regenwassers genutzt werden.

Bevorzugte GRAF-Produkte

Flächentyp / Boden

Wählen Sie den Bodentyp (Durchlässigkeitsbeiwert kf (m/s)). Diesen finden Sie in ihrem Bodengutachten Info . Sofern Ihnen kein Bodengutachten vorliegt, können Sie einen Bodenschnelltest Info durchführen.

*10^

Bodengutachten

Bodengutachten

Das Bodengutachten wird üblicherweise vom Geologen mit Rammkernsondierungen oder Schürfungen durchgeführt. Das Ergebnis ist ein Schichtenmodell an dem sich die verschiedenen Bodenarten ablesen lassen (siehe Bild). Relevant für die Versickerung sind die Schichten unterhalb der Rigole.

Sofern sie den notwendigen Kf-Wert aus ihrem Bodengutachten selbst nicht ermitteln können, klicken Sie bitte hier.

Sie haben ein Bodengutachen vorliegen? Dann können Sie es uns zusenden und wir ermitteln den Kf-Wert für Sie. Nach Absenden dieses Formulars erhalten Sie die Möglichkeit Ihr Bodengutachen hochzuladen oder es alternativ per Fax zusenden.

Einbausituation Rigole

Einbausituation Retention

Vorgegebener Drosselablauf
-oder-

Flächentyp / Dach

x
+ max. Anzahl an Flächentypen/Dach erreicht. Bitte gleiche Flächentypen addieren.

Objektanschrift

Wetterstation

Für die Ermittlung der Regendaten wird geprüft ob der Ort, an welchem das Bauvorhaben realisiert wird über eine Wetterstation verfügt.

Wetterstation wird geprüft...

Wetterstation ändern
Übernehmen

Auftraggeber

Datenschutz | AGB

Verwendung Ihrer Daten

Wir verwenden und speichern Ihre Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die gespeichert wurden. Zusätzlich können Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht, wahrnehmen.

Bitte beachten Sie, dass die Bemessungen, welche aus Ihrer Anfrage heraus erstellt werden, von der Otto Graf GmbH unentgeltlich geliefert werden. Sie sind nicht Teil eines Vertrages oder beabsichtigten Vertrages mit Ihnen. Die endgültige Bestimmung der Eignung von Informationen oder Materialien für die beabsichtigte Verwendung und die Art der Nutzung liegt alleinig in Ihrer Verantwortung. Die Otto Graf GmbH haftet daher nicht für die damit verbundenen Risiken.

Fenster schließen

* Pflichtfeld

** Bei Gemeinden bestehend aus mehreren Orten/Ortsteilen wird lediglich ein Ortsname ausgegeben. Für die Bemessung ist die Postleitzahl ausschlaggebend.